Konzertreise Berlin 2003

Vier erlebnisreiche Tage verbrachte der Männerchor Westerngrund beim traditionellen Vereinsausflug am letzten Augustwochenende


Die Reise führte zuerst nach Dresden. Bei einer Stadtführung wurde viel Wissenswertes über die Geschichte Dresdens und dessen Wiederaufbau näher gebracht. Bei herrlichem Sonnenwetter konnte man sich anschließend im Cafe oder Biergarten verwöhnen lassen. Danach ging es weiter in das Waldhotel nach Cottbus. Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Reichshauptstadt Berlin. Nachdem man in einer Stadtrundfahrt viele Sehenswürdigkeiten zu Gesicht bekam und der Wandel Berlins nach der Maueröffnung erläutert wurde, begab man sich zum Reichstagsgebäude. Hier nahm man an einem Vortrag im Plenarsaal des Deutschen Bundestages teil. Anschließend konnte man auf der Dachterrasse und der Kuppel des Reichstagsgebäudes einen unvergleichbaren Blick auf die Stadt schweifen lassen. Eine Kahnfahrt auf der Spree stand am dritten Tag auf dem Programm. Mit Spreewalder Gurken und Spessartliedern stakten die voll besetzten Kähne durch die Spreeauen. Ein Besuch des Heimat- und Trachtenfestes in Burg mit Inthronisation des Wendenkönigspaares rundeten den Nachmittag ab. Den krönenden Abschluss des Tages bildete ein Original Spreewalder Spezialitätenbüfett in der historischen Kolonieschänke Burg mit anschließender Tanzmusik. Auf der Heimfahrt am Sonntag erfolgte der Höhepunkt der Reise. Anlässlich der Kultur-Wochen gab der Männerchor ein Konzert auf Schloss Moritzburg. Nach einer kurzen Ansprache des Vize-Präsidenten des Sächsischen Sängerbundes und einer Schilderung der Vereinschronik des Männerchors durch den Vorstand Ewald Heim konnte das Konzert beginnen. Unter der musikalischen Leitung von Musikdirektor Fridolin Wissel erbrachte der Männerchor absolute Höchstleistung und begeisterte mit den ausgezeichneten Liedvorträgen die zahlreichen Zuhörer. Am Ende der musikalischen Reise forderte Chordirektor Wissel alle Zuhörer zum Mitsingen auf. Mit großem Beifall und dem „Bierlied“ als Zugabe verabschiedete sich der Männerchor Westerngrund von Schloss Moritzburg. Nach einer kurzen Schlossführung und Besichtigung des weltberühmten Federzimmers trat man die Heimreise an.